Serviceruf: 089 189 799 27


Wohnungsauflösung Ramersdorf-Perlach

Als bodenständiges Familienunternehmen haben wir uns auf Wohnungsauflösungen in Ramersdorf-Perlach (Stadtbezirk 16) spezialisiert.

Seit vielen Jahren sind wir Ihr Fachmann für Haushaltsauflösungen und Nachlassankäufe, sowie der Räumung und Entrümpelung von Häusern und Wohnungen im Bezirk 16 in München und den übrigen Münchner Bezirken.

Zahlen und Fakten über München-Ramersdorf-Perlach

Münchens 16. Stadtbezirk Ramersdorf-Perlach liegt im äußersten Südosten des Stadtgebiets. In ihm vereinen sich die zwei ehemaligen Gemeinden Ramersdorf und Perlach, wobei auf dem Gebiet der Letzteren die Stadtteile Waldperlach und Neuperlach liegen. Während Ramersdorf heute als von einem hohen Verkehrsaufkommen belästigter und dadurch sehr lauter Ortsteil gilt, zählt Perlach zu den günstigsten Wohngegenden in Bayerns Landeshauptstadt. Dabei wird Waldperlach als idyllisch erscheinende Gartensiedlung überwiegend von Familien der bürgerlichen Mittelschicht besiedelt. Neuperlach dagegen stellt mit seinen neuen Wohnvierteln, die Westdeutschlands größte Satellitenstadt entstehen ließen, eher eine Problemzone mit einem hohen Anteil sozial schwacher Bewohner dar. Allerdings zeichnen sich sowohl Ramersdorf als auch Perlach durch relativ günstige Mieten, einen hohen Grünanteil und eine günstige Anbindung an das Münchener Nahverkehrsnetz aus.

Wichtige Daten

  • Fläche: 19,9 km²
  • Einwohnerzahl: ca.114.700 (09/2017)
  • Postleitzahlen: 81671, 81735, 81737, 81739;
Unsere Spezialgebiete und Bezirke: Wohnungsauflösung München

Geschichte und Entwicklung von München-Ramersdorf-Perlach

Eine Siedlung Ramersdorf bestand bereit seit dem frühen 11. Jahrhundert. Im 14. Jahrhundert erlangt die Pfarrkirche St. Maria Ramersdorf eine große Bedeutung als Wallfahrtskirche. Dies führte zum Wachstum und Erstarken von Ramersdorf. 1864 wurde die damals selbständige Gemeinde nach München eingemeindet. Die in der Zwischenzeit mehrfach umgebaute Kirche zählt bis heute zu den ältesten und wichtigsten Wallfahrtskirchen im Erzbistum München und Freising.
Perlach ist noch etwa 3 Jahrhunderte älter als Ramersdorf und zeigt noch heute im ehemaligen Unterdorf seinen dörflichen Charakter. Drei Jahrzehnte nachdem Perlach im Jahr 1818 eine selbständige Gemeinde wurde, entstand die protestantische Kirche St. Paulus, die heute als ältester evangelischer Kirchenbau Münchens gilt. Erst im Jahr 1930 erfolgte die Eingemeindung Perlachs nach München.

Sehenswürdigkeiten in Ramersdorf-Perlach

Zu den wenigen als Sehenswürdigkeit einzustufenden Bauwerken dieses Stadtbezirks gehört neben der Kirche St. Paulus die barocke römisch-katholische Kirche St. Michael. Als Münchens größtes Freizeitbad zeigt sich das mit fünf Schwimmbecken ausgestattete Michaelibad an der Heinrich-Wieland-Straße. Nicht weit davon, im Norden von Ramersdorf-Perlach bildet der Ostpark ein weitläufiges Naherholungsgebiet. Eine gewisse Aufmerksamkeit erlangte auch der Wat-Thai-Tempel, der das buddhistische Gemeindezentrum thailändischer Einwanderer darstellt.

Unsere Schwerpunkte liegen im Entrümpeln und Auflösen von folgenden Bereichen

Einfamilienhäusern, Wohnungen, Dachböden, Häusern, gewerblichen Räumen, Altbauwohnungen, Doppelhaushälften, Büroräumen, Mehrfamilienhäusern, Kellern, privaten Wohnräumen, Garagen, Restaurants, Neubauwohnungen, Lagerhallen, Fabriken, Betrieben u.v.w.

In diesen Gebieten und Regionen sind wir ebenfalls aktiv

Starnberg, Augsburg, Freising, Dachau und weitere Orte und Gemeinden auf Anfrage