Serviceruf: 089 189 799 27


Wohnungsauflösung Grafing bei München

Wir sind ein bayerisches Familienunternehmen und auf Wohnungenauflösungen und Entrümpelungen in Grafing bei München bei München und München-Stadt spezialisiert.

Seit vielen Jahren sind wir Ihr Partner für Haushaltsauflösungen von Wohnungen und Häusern und der Nachlassverwertung. Verwertbare Gegenstände, Möbel, Geräte, Bücher etc. können angerechnet werden!


Zahlen und Fakten über Grafing bei München (bei München)

Grafing bei München gehört zu den größeren Gemeinden des oberbayerischen Landkreises Starnberg. Etwa 20 Kilometer westlich von München und im Norden des Landkreises gelegen, gehören zu ihr 11 Ortsteile, deren bekannteste das Dorf Grafing bei München, NeuGrafing bei München, Geisenbrunn, Argelsried und Rottenried sind. Der westliche Bereich Grafing bei Münchens besteht aus einem großflächigen Wald- und Moorgebiet sowie Wiesen und landwirtschaftlichen Nutzflächen. Im stark besiedelten südöstlichen Gebiet der Gemeinde befindet sich ein großes Gewerbegebiet mit etwa 200 Betrieben.
Mit seiner verkehrsgünstigen Lage an der Autobahn A 96 und an der von München nach Herrsching führenden S-Bahn-Linie gilt Grafing bei München als Tor zum Fünf-Seen-Land mit Ammersee und Starnberger See. Die betreffs ihrer Bewohner ständig im Wachsen begriffene Gemeinde besitzt mehrere Grundschulen und ein mathematisch-naturwissenschaftliches Gymnasium, einige Betreuungseinrichtungen für Kinder und bietet zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten.

Wichtige Daten

  • Fläche: 29,58 km²
  • Einwohnerzahl: ca.13.660 (12/2018)
  • Postleitzahl: 85567;
Unsere Spezialleistungen und Gebiete: Entrümpelungen in Grafing bei München, Entrümpelungen München und Wohnungsauflösung München

Geschichte und Entwicklung von Grafing bei München

Um das Jahr 1040 erstmals urkundlich erwähnt, steuert Grafing heute auf sein 1000-jähriges Bestehen zu. Ungefähr 150 Jahre früher wurde bereits der Ortsteil Öxing erwähnt. In der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts erhielt der Ort die Marktrechte. Mehrere Brandkatastrophen zerstörten in den folgenden Jahrhunderten Teile des Ortes. 1769 wurde der Bau des Rathauses vollendet. 1818 entstand auf der Grundlage des bayerischen Gemeindeedikts die Gemeinde Grafing. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erhielt der Ort Bahnanschlüsse nach München, Rosenheim und Ebersberg. Nachdem in Jahr 1933 Öxing in den Markt Grafing eingemeindet wurde, wurde Grafing bei München 1953 das Stadtrecht erteilt. 1978 erfolgte die Eingemeindung der restlichen drei Ortsteile.

Sehenswürdigkeiten in Grafing bei München

Ältestes Gebäude der Stadt ist die um das Jahr 1700 auf den Mauerresten seiner Vorgängerbauten errichtete Leonhardkirche. Sie steht seit rund 300 Jahren im Mittelpunkt der jährlich im Oktober veranstalteten Leonhardifahrt. An der Wallfahrt nehmen Pferdegaspanne aus ganz Oberbayern teil. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten der Kleinstadt gehören das barocke Rathaus, der Marktplatz mit dem denkmalgeschützten ehemaligen Adelssitz Grafing, die 1692 wiederaufgebaute Kirche St. Ägidius und die in einer reizvollen Umgebung gelegene Burg Elkofen. In der Bahnhofstraße erwartet das Heimatmuseum der Stadt seine Besucher.

In diesen Gebieten und Regionen von Bayern und München sind wir ebenfalls aktiv

Aschheim | Augsburg | Brunnthal | Dachau | Freising | Fürstenfeldbruck | Gauting | Germering | Gilching | Gräfelfing | Ismaning | Kirchheim bei München | Neubiberg | Oberhaching | Ottobrunn | Unterhaching | Unterschleißheim | Vaterstetten